• 01.jpg
  • 02.jpg
  • 03.jpg
  • 04.jpg
  • 05.jpg
  • 06.jpg
  • 07.jpg
  • 08.jpg
  • 20.jpg

Lehrgangsplan 2018

im PDF Format

wird noch weiter aktualisiert

weiter

 

   

Neue Ausschreibungen

Gerätturnen weiblich

Kampfrichterfortbildung 2018 weiter

Fortbildung 2018 weiter

 

 

   

Offenen Essener Stadtmeisterschaften in der Rhythmischen Sportgymnastik

Bei den offenen Essener Stadtmeisterschaften in der Rhythmischen Sportgymnastik erzielten Aktive der Vereine TSV Bocholt und TuB Bocholt vordere Platzierungen. In der gut besuchten Bertha von Suttner Sporthalle zeigten sich die Gymnastinnen zum Saisonauftakt bereits in guter Form. 60 Teilnehmerinnen aus sieben unterschiedlichen Vereinen aus Deutschland, Belgien und der Niederlande waren am Start. „Wir haben viele schöne Übungen gesehen. Nur wenige Fehler haben sich aufgrund der Nervosität eingeschlichen“, berichtet Ana Lina Decressin vom TuB Bocholt. „Deshalb gehen wir optimistisch in die kommende Saison.“

In der Schülerleistungsklasse hielten Alina Stöhler (TuB) und Jane Heykamp (TuB) gut mit den starken Gymnastinnen aus Leverkusen mit. Alina Stöhler präsentierte sich in hervorragender Form und zeigte Übungen ohne Handgerät und mit dem Seil. Sie überzeugte durch saubere und ausdrucksstarke Choreografien und sicherte sich die Silbermedaille. Ihre Vereinskameradin Jane Heykamp, eine der jüngsten Gymnastinnen in dieser Altersklasse, zeigte zwei anspruchsvolle Übungen mit dem Reifen und ohne Handgerät. In der Übung ohne Handgerät erhielt sie vom Kampfgericht für ihre hohen Schwierigkeiten und ihre Beweglichkeit hohe Wertungen. Mit dem Reifen zeigte sie nicht ihre gewohnte Stärke und belegte insgesamt Platz sieben. In der Altersklasse SWK belegte Laureen te Laar in einem starken Teilnehmerfeld von 13 Gymnastinnen einen hervorragenden zweiten Platz. Die TuB- Gymnastin zeigte eine gelungene Vorstellung mit dem Reifen, Seil und ohne Handgerät, musste sich jedoch von der starken Konkurrenz vom TG Münster geschlagen geben. In der Juniorenwettkampfklasse starteten sieben Gymnastinnen. Die Juniorinnen zeigten ihre Künste an Seil, Band und Keulen. Sophie Maria Steinkühler (TuB) verpasste nur knapp mit 0,5 Punkten Abstand den ersten Platz und wurde Vizemeisterin. Sie präsentierte drei ausdrucksstarke Übungen, jedoch schlichen sich aufgrund der Nervosität kleinere Fehler ein und somit zeigte sie nicht das gewohnte Niveau vom Training.

Der TSV Bocholt ließ seine JWK-Gruppe, bestehend aus fünf Gymnastinnen Madita Siecksmeier, Kareen Hoven, Lilly Patzelt, Giulia Massecchia und Annkathrin Brunner, ebenfalls bei den offenen Essener Stadtmeisterschaften starten. Insgesamt trugen die Mädchen ihre anspruchsvolle Kür mit fünf Seilen ohne große Fehler vor. Besonders im zweiten Durchgang konnten sie mit sicher geturnten Würfen und Ausstrahlung punkten. Als einzige Juniorengruppe gingen sie mit dem ersten Platz und einer guten Generalprobe für die weiteren Wettkämpfe der Saison nach Hause.

   

Nachbarverbände

kleve geldern turnverbandes Kempen
krefeld
   

RTB

rtb logo

 

   

DTB

DTB Logo

   
© Turnverband Rechter Niederrhein