• 01.jpg
  • 02.jpg
  • 03.jpg
  • 04.jpg
  • 05.jpg
  • 06.jpg
  • 07.jpg
  • 08.jpg
  • 20.jpg

Lehrgangsplan 2018

im PDF Format

wird noch weiter aktualisiert

weiter

 

   

Neue Ausschreibungen

Gerätturnen weiblich

Kampfrichterfortbildung 2018 weiter

Fortbildung 2018 weiter

 

 

   

City Cup in Düsseldorf

Am 26.04.2014 richtete der Ssv Düsseldorf Knittkuhl mit viel Liebe zum Detail den 6. Internationalen City Cup in der Sportart Rhythmische Sportgymnastik aus, zu dem unter anderem Vereine aus Russland, Lettland, Estland und Belgien eingeladen waren. Aus diesem Grund war es für den TSV und TUB Bocholt eine besonders große Ehre, an diesem großen Event teilnehmen zu dürfen und sogar zwei Medaillen mit nach Hause nehmen zu können.

city-cup-neu

Eine dieser Medaillen erturnte sich Emily Michalak (TUB) In der KLK 7. Mit ordentlich geturnten Übungen und schönen Choreographien erringte sie auf ihrem ersten großen Wettkampf die Bronzemedaille.

In der KLK 8 erreichte Lana Kost (TUB) mit leichten Unsicherheiten in den Schwierigkeiten, jedoch mit ausdrucksstarken Tanzschritten den 6. Platz.

Über die Silbermedaille konnte sich die TUB Gymnastin Jane Heykamp (KLK 9) freuen, die sich besonders durch ihre hohe Beweglichkeit und ordentlich geturnten Schwierigkeiten der starken Konkurrenz beweisen konnte.

Der 7. Platz ging an ihre Vereinskameradin Regina-Maria Lensing, die eine ausdrucksvolle ohne Handgeräte Übung präsentierte.

Mit sauberen Drehungen landete Alina Stöhler (TUB) in der SLK 10 auf dem 6. Platz.

Lilly Patzelt konnte sich über den 12. Platz freuen. Sie präsentierte ihre drei Küren mit viel Ausdruck und Sicherheit in den Geräten.

Lotte Kampshoff (TUB) folgte ihr mit spritzigen Übungen auf den 15. Rang.

Kareen Hoven und Madita Siecksmeier (beide TSV) mussten sich in der JLK gegen das größte Teilnehmerfeld mit insgesamt 43 starken Gegenerinnen behaupten.

Hoven zeigte zwei fast fehlerfreie Übungen mit den Keulen und dem Ball. Durch zwei große Patzer mit dem Reifen musste sie einige Punkte einbüßen, die sie in ihrer Platzierung nach hinten versetzten. Letzten Endes sprang für sie der 35. Platz heraus.

Madita Siecksmeier konnte vor allem mit den Keulen überzeugen. Leider konnte sie an diese gute Leistung nicht anknüpfen und landete auf dem 40. Platz.

In der Meisterklasse starteten die beiden TSV Gymnastinnen Tabea Schlüsener und Jeanny Marks.

Tabea Schlüsener erreichte in allen drei Übungen ihre persönliche Bestleistung im Hinblick auf die Saison. Besonders mit ihrer Ballübung konnte sie ihr können unter Beweis stellen. Sie freute sich über einen guten 7. Platz.

Jeanny Marks konnte an ihrer sonst so starken Leistung, die sie in diesem Jahr erbracht hatte, nicht anknüpfen. Sie erreichte den 8. Platz.

Insgesamt konnten sich alle Gymnastinnen mit der starken Internationalen Konkurrenz messen. Der Wettkampf war eine gute Vorbereitung auf die anstehenden großen Wettkämpfe dieser Saison.

   

Nachbarverbände

kleve geldern turnverbandes Kempen
krefeld
   

RTB

rtb logo

 

   

DTB

DTB Logo

   
© Turnverband Rechter Niederrhein