• 01.jpg
  • 02.jpg
  • 03.jpg
  • 04.jpg
  • 05.jpg
  • 06.jpg
  • 07.jpg
  • 08.jpg
  • 20.jpg

Lehrgangsplan 2018

im PDF Format

wird noch weiter aktualisiert

weiter

 

   

Neue Ausschreibungen

Gerätturnen weiblich

Kampfrichterfortbildung 2018 weiter

Fortbildung 2018 weiter

 

 

   

Rhythmische Sportgymnastinnen beim Deutschen Turnfest 2013 erfolgreich

Juniorenleistungsklasse erfolgreich

junjo

In der Rhythmischen Sportgymnastik starteten am 21.05.2013 Madita Siecksmeier und Kareen Hoven, beide Gymnastinnen des TSV Bocholts, in der Juniorenleistungsklasse auf der Deutschen Meisterschaft.

Madita Siecksmeier (TSV) zeigte ihre vier Übungen mit viel Ausdruck und konnte mit sauber geturnten Schwierigkeiten besonders in ihrer Ballübung punkten. Stark verbessert wurde sie mit dem 24.Platz belohnt.

Kareen Hoven (TSV) konnte ihre sonst so starke Leistung nicht abrufen. Aufgrund technischer Fehler bei der Musik behielt sie ihre Nerven nicht und musste dafür mehrere Patzer hinnehmen. Sie belegte den 30. Platz.

Spannend wurde es im Finale der Juniorinnen und Seniorinnen (Wettkampfklasse) beim Deutschlandcup am vergangenen Mittwoch.
Zwei Bocholter Gymnastinnen schafften es, sich am Montag den 20.05. hierfür zu qualifizieren.
Catherine Decressin (TUB) konnte sich in der Juniorenwettkampfklasse gleich für zwei Geräte, dem Ball und dem Band, einen Platz im Finale sichern.
In ihrer Übung mit dem Band, zeigte sie sich sicher in der Gerätetechnik und wurde letztendlich mit diesem Gerät 5.Mit dem Ball konnte sie sich Platz 6 sichern.

In der freien Wettkampfklasse durfte sich Jeanny Marks (TSV) über den 8. Platz im Finale mit den Keulen freuen. Mit viel Ausdruck und sauberen Schwierigkeiten gewann sie das Publikum für sich.

Insgesamt haben die Bocholter Gymnastinnen beim Turnfest erfolgreich abgeschnitten.

Deutsche Meisterschaft RSG Gruppe

gruppe

Stolz kehrten die beiden TSV Gymnastinnen Jeanny Marks und Tabea Schlüsener von der Deutschen Meisterschaft in Mannheim zurück nach Bocholt.

Die besten Gruppen der Rhythmischen Sportgymnastik aus Deutschland gingen am 23.05.2013 auf dem Maimarktgelände in Mannheim an den Start.

Auch die Meisterklassen-Gruppe Rhein Ruhr in der sich Tabea und Jeanny einen festen Platz sicherten, nahmen mit drei Gymnastinnen aus Leverkusen und Bochum, an diesem großen Wettkampf teil. 

Seit 4 Monaten haben die beiden TSV Gymnastinnen das Vorrecht in Wattenscheid mit der Gruppe für die Deutsche Meisterschaft zu trainieren. Schließlich hat sich das harte Training ausgezahlt.
Um 10 Uhr wurde der Wettkampf eröffnet. Die Gruppe ging an diesem Morgen mit ihrer Keulenübung zwei mal an den Start, um sich für das Finale am Abend zu Qualifizieren.

Im ersten Durchgang mussten zwei Gymnastinnen die Fläche verlassen, was sie einige Punktabzüge kostete. Der zweite Durchgang verlief wesentlich sicherer. Lediglich am Ende fielen zwei Keulen zu Boden.

Die risikoreiche Choreographie mit fünf Paar Keulen wurde vom Publikum mit viel Beifall anerkannt. Im Gegensatz zur Konkurrenz zeigte die Gruppe viele schwierige Würfe und Techniken.

Leider wurde der Schwierigkeitsgrad der Übung vom Kampfgericht nicht berücksichtigt. Da die Gruppe auch einige Geräteverluste hinnehmen musste, landete Rhein Ruhr auf einen guten 4. Platz und wurde somit für das Finale qualifiziert.

Im Finale am Abend konnte die Gruppe ihre Leistung halten. Mit viel Ausdruck und sauberen Schwierigkeiten sicherten sich die Gymnastinnen den 4. Platz im Finale.

Die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft war eine gute Erfahrung für die Beiden TSV Gymnastinnen. Ob sie im nächsten Jahr noch einmal für die Gruppe starten steht aufgrund der Organisation des Trainings noch in Frage. Nun bereiten sich Jeanny und Tabea für ihre Einzelübungen im nächsten Jahr vor.

   

Nachbarverbände

kleve geldern turnverbandes Kempen
krefeld
   

RTB

rtb logo

 

   

DTB

DTB Logo

   
© Turnverband Rechter Niederrhein