Deutschen Mannschaftsmeisterschaften und Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Landesturnverbände 2017 in Worms

Voerder Trampolinturner erringen die Bronzemedaille

Am Samstag, 07. und Sonntag, 08. Oktober 2017 richtete der Turnverein 1863 e.V. Worms-Leiselheim in der Sporthalle des Bildungszentrums in Worms die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft und die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Landesturnverbände im Trampolinturnen aus.

Bei der DMM am Samstag gingen ca. 400 Turner/innen aus 40 Vereinen der BRD in 5 Wettkampfklassen an den Start, davon 10 Teams aus dem Landesturnverband des RTB, bzw. 2 Teams des TV Voerde und 3 weitere Turner/innen des TV Voerde die ihr Zweitstartrecht für andere Vereine nutzen.

dmm 2017

In der Klasse männlich 16+ waren gleich 5 sehr starke Mannschaften mit Topturnern die auch schon bei EM und WM gute Plätze belegten am Start. Hier kämpften die Aktiven mit vielen Doppel- und Dreifachsprüngen sowie guter Haltung um die Medaillenplätze. Im Finale siegten dann mit 163,35 Punkten und knapp 1 Punkt Vorsprung die Frankfurt Flyers vor dem MTV Bad Kreuznach. Nur 1 Punkt dahinter belegte Platz 3 TG Jugenddorf Salzgitter. Gegen die starke Konkurrenz hatten die Turner vom TV Voerde Robin Schiefelbein, Finn Krüger, Fabian Monser und Marc Ruiz Moreno keine Chance auf vordere Plätze. Dennoch haben sie gute Übungen gezeigt und konnten mit Platz 7 von 9 zufrieden sein.

In der Klasse weiblich 16+ schafften es die jungen Mädels vom MTV Stuttgart mit Olympia Zehnte Leonie Adams ihre Konkurrenz von den Frankfurter Flyers mit gut 1 Punkt Vorsprung zu bezwingen. Hier war die beste rheinische Mannschaft vom TUS Brauweiler erfolgreich und sicherte sich vor dem TV Weingarten die Bronzemedaille.

In der Altersklasse männlich 12-15 Jahre konnte der SC Cottbus nicht geschlagen werden. Aber mit viel Freude belegten hier die Turner Jonas Merks, Luis Litters vom TV Voerde,  Simon Ortmann und Simon Ramacher  Platz 2. Luis zeigte sowohl in der Pflicht, als auch in der Kür und im Finale sehr saubere Übungen mit hohen Haltungswertungen.

Die Mannschaft des TV Voerde mit Lukas Kudrisch, Steffen Drost, Finn Elfering und Simon Meinhardt erkämpfte sich die Bronzemedaille. Schon im Vorkampf war der Wettkampf für die Voerde Turner spannend. Nach der Pflich war noch nicht sicher, ob sie das Finale erreichen. Es galt die oft sehr starken  Frankfurter zu bezwingen. Nachdem Steffen am Ende seiner Kür patzte mussten Lukas, Finn und Simon diese gut durchturnen. Lukas und Finn zeigten eine saubere Kür, aber noch war der Finalplatz nicht erreicht. Dann turnte Simon seine Kür und konnte mit sauberer Übung und hohen Haltungswertungen punkten. Es stand fest, dass jetzt im Finale eine Medaille greifbar war. Am Tagesende mit guter Finalkür der Aktiven standen die Voerder dann auf dem Treppchen.

In der weiblichen Jugend gab es dann 2 Altersklassen. Bei den 12-13 jährigen Mädels siegte der TV Unterbach mit Alya Bozali vom TV Voerde, Ella Köhler, Fiona Elisa Schneider und Luka Kristin Frey mit 0,7 Punkten Vorsprung vor dem Team des TuS Brauweiler und sicherte sich die Goldmedaille.

DMM weiblich 14-15 Jahre: Auch in dieser Wettkampfklasse waren die Endergebnisse recht knapp. Gold erkämpfte sich TB Ruit, Silber TG Jugenddorf Salzgitter, Bronze Geestemünder Einen guten 6. Platz von 9 startenden Mannschaften belegte der TV Winterhagen mit Mila Pflänzel vom TV Voerde.

Auch beim Pokal der Landesturnverbände im Trampolinturnen waren zwei Voerder Athleten erfolgreich.       

Mit dem Ergebnis von dreimal Silber und einmal Bronze wurde die Arbeit der Turner/-innen und Trainer der RTB-Auswahl beim LTV-Pokal  belohnt. Hier gingen aus 12 Landesverbänden 43 Mannschaften in 8 Wettkampfklassen an den Start und kämpften um 22 Medaillen.

Der Rheinische Turnerbund startete mit 7 Mannschaften und musste in diesem Jahr die Hessen und die Niedersachsen im Medaillenranking als erfolgreiche Landesturnverbände an sich vorbeiziehen lassen. Dennoch ist der Erfolg bemerkenswert, denn zum einen sind viele Turner/innen verletzungsbedingt ausgefallen und die Ersatzturner/innen kamen zum Zuge. Zum anderen gibt es in unserem Landesturnverband keine hauptamtliche Trainerstelle und die Landeskaderlehrgänge sind auf Grund der finanziellen Lage im Verband selten.

Für die Landesauswahl nominiert hatten sich Luis Litters und Lukas Kudrisch vom TV Voerde.

In der Altersklasse der Turner 12-13 Jahre konnten die Aktiven trotz Ersatzturner aus dem Rheinland punkten.  Luis Litters vom TV Voerde, Paul Meinert, Rene Klokow und  Simon Ortmann holten sich hinter den Hessen die Silbermedaille.

Die Silbermedaille sicherten sich ebenfalls mit ersatzgeschwächter Mannschaft die 14-15 jährigen Turner Jonas Merks, Lukas Fahron, Lukas Kudrisch vom TV Voerde und Simon Ramacher (Rheinischer TB). Hier war der Märkische TB nicht zu schlagen, und der Abstand zum Drittplatzierten, dem Berliner Turn und Freizeitsportbund sehr hoch. 

Die rheinischen Trainer leisten eine gute Arbeit und ihre Athleten zeigten gute Leistungen mit denen sich das Ergebnis sehen lassen kann. Im Namen aller Trainer und Betreuer können auf unsere Schützlinge richtig stolz sein.

Ein Lob geht an alle Organisatoren und Helfer. Aktive, Kamprichter und Gäste waren mit der Ausrichtung und einer reibungslosen Organisation sehr zufrieden.

   

Nachbarverbände

kleve geldern turnverbandes Kempen
krefeld
   

RTB

rtb logo

 

   

DTB

DTB Logo

   
© Turnverband Rechter Niederrhein